Kooperationen mit China:

  • Gastdozenturen an der Peking-Universität 1997/98, 2006
  • 2007-2009: PPP (Projektbezogener Personenaustausch) mit VR China / Peking-Universität, Department of Philosophy - Thema: „Subjekt- und Personenbegriff“
  • 2007-2009: PPP (Projektbezogener Personenaustausch) mit VR China / Chinese University of Hongkong, Department of Philosophy - Thema: „Zeit und Erinnerung”
  • seit 2010: Projektleitung der Germanistische Institutspartnerschaft mit der BFSU/Peking und der SiSu/Chongqing/VR China
  • seit 2010: Gast- bzw. Honorarprofessuren an der Ersten Fremdsprachenuniversität Peking (BFSU), an der Fremdsprachenuniversität Chongqing (SiSu) und an der Huazhong University of Science and Technology (HUST)
  • seit 2010: Aufbau/Konzeption/Antragstellung beim BMBF für eine Deutsch-Asiatische Graduiertenschule für Geisteswissenschaften (http://www.geisteswissen-schaften. fu-berlin.de/v/dagg)
  • Wissenschaftleraustauschprogramm mit der BFSU in Peking vom 09.01.2013 – 21.01.2013

Eigene Veranstaltungen:

  • Konferenz: “The Fate of Reason. Contemporary Understanding of Enlightenment” (Peking Universität 2008), Konferenz - „Globalization and Enlightenment“ (Wuhan 2009), deutsch-chinesische Konferenz
  • “Philosophie und Religion” (Berlin 2010),
  • Veranstaltungsreihe “Aufklärung im Dialog” (2011/12),
  • deutsch-chinesischer Workshop „Literatur und Bildlichkeit“
  • (Berlin 2012), Workshop „Nietzsche und die Aufklärung – in Deutschland und China“ (Berlin 2013),
  • Publicity and Public Sphere. Beijing, Peking University 2014).
  • Internationale Konferenz zur Goetheforschung und Goetherezeption in Asien Shanghai International Studies University (vom 6.-9. Oktober 2016)

Editorial Boards (in China):

  • “German Studies”《日耳曼学刊》. Hrsg. von. Li Yongping, Ye Jun u. Hans Feger;
  • „Deutsche Philosophie“, Wuhan, hrsg. v. Deng Xiaomeng u.a.;
  • „Germanistische Kulturwissenschaft“, Peking, BFSU, hrsg. von Wang Bingjun u.a.
  • Internationaler Herausgeber des deutsch-chinesischen Jahrbuchs für Philosophie – „Yearbook for Eastern and Western Philosophy“ (in Kooperation mit der Chinese Academy of Social Sciences)

Aufbau des Studienschwerpunkts „Chinesische Philosophie“ am Institut für Philosophie der FU Berlin

  • Aufbau einer Humboldt-Institutspartnerschaft mit den philosophischen Instituten der Tongji-University und der Shanghai-International-Studies-University (2016 bis 2019)
  • Honorarprofessor für Philosophie an der Shanghai International Studies University (high-end-recruit-program)
  • Honorarprofessor für Deutsche Literatur an der Zheijiang University / Hangzhou (high-end-recruit-program)
  • Konferenz: „Der Literarische Nietzsche“. Shanghai International Studies University (vom 15.-17. April 2016)
  • Kongress: „Embodiment. Phenomenology East/West“ (zusammen mit Prof. H. Landweer vom 4.-7. Mai 2016 an der FU-Berlin, Institut für Philosophie)
  • Konferenz: „Internationale Konferenz zur Goetheforschung und Goetherezeption in Asien“. Shanghai International Studies University (6.-9. Oktober 2016)
  • Konferenz: „Ästhetik und Lebenswelt“. Minderheitenuniversität Chengdu / Szechaun (vom 11.-12. November 2016)
  • Konferenz: “Global Justice”. In Kooperation mit dem Dept. of Philosophy der Peking University und der Zhejiang University (April 2017)
Hans Feger
  • Telefon:
    +49 (0)30 838-544 21
    +49 (0)30 838-552 87
  • Fax:
    +49 (0)30 838-567 49
    +49 (0)30 838-596 74
  • E-Mail:

Mitteilungen:

Meine Sprechstunden finden nach Vereinbarung unter hdfeger@zedat.fu-berlin.de immer freitags ab 11:00 Uhr im Untergeschoß des Instituts für Philosophie statt.